Natura 2000 – Steiermark

Webseite der Gebietsbetreuer der steirischen Europaschutzgebiete

Header

Ansuchen

Dass die Schutzgüter in einem Europaschutzgebiet nicht automatisch erhalten bleiben, ist klar. Immerhin sind sie deshalb bedroht, weil sie keiner traditionellen Bewirtschaftung mehr unterliegen, oder weil ein bisher unberührter Naturraum sich nicht mehr selbständig regenerieren kann und durch menschliche Einflüsse zu verschwinden droht. Also muss es auch Möglichkeiten oder Anreize für die Grundbewirtschafter oder -besitzer geben um die Schutzgüter zu verbessern. Immerhin ist das der Auftrag und die Verpflichtung der Landesregierung. Mit verschiedenen Mitteln werden im Bundesland Steiermark Verbesserungen der Schutzgüter erzielt.

Der Interessent sucht bei der Landesregierung um ein Projekt an. Die Einreichungsunterlagen liegen im Steiermark-Server auf. Bei Unsicherheit kann auch die Gebietsbetreuung helfen. Für die Förderungen gibt es bestimmte zeitliche Vorgaben, die einzuhalten sind und Termine, die man nicht versäumen darf. Auch bei den Bezirkskammer für Land- und Forstwirtschaft erfährt man mehr über die Förderungen. Aktuell werden in der Steiermark mehr als 5000 Fördernehmer bei Naturschutzprojekten gezählt.